CBA übernimmt die Abwicklung der Spenden

Viele Kunden spenden ihr IT-Equipment, denn ausgemusterte Computer, Notebooks, Tablets oder Monitore können andernorts weiterverwendet werden. Die Spenden gehen unter anderem an die schweizer ProJuventue oder an Labdoo, ein Hilfsprojekt, das Kindern und Jugendlichen im In- und Ausland den Zugang zu IT und Bildung ermöglicht.

Abwicklungstransprenz

Viele Unternehmen sind bereit IT Hardware zu spenden, jedoch treten immer die gleichen Hürden und Fragen auf. Wie sollen die sensitiven Daten geschützt, die internen  Regulatoren eingehalten werden, wie kommen die Geräte zu den Entwicklungsprojekten, wer soll den Aufwand intern betreiben die Geräte zu löschen und aufzubereiten? 

Was macht man mit Geräten welche unhandlich für den Transport sind, wie soll man diese weiter geben? Wenn der Spende Prozess extern vergeben wird, ist die volle Transparenz gewährleistet? Wie viele Geräte von den Übergeben an externen Dienstleister wurden tatsächlich gespendet? Spende Ausweise ohne Mengenangaben - was soll man davon halten? 

Diese Fragen haben  CBA veranlasst den IT Spende Prozess ins Leben zu rufen. Abwicklungstransparenz ist die Antwort. 

Spende aber sicher

Konzerne und deren CISO haben zur Datenintegrität strikte Richtlinien - man bedenke welche Reputationsschäden z.B. bei einem Datenleck ein Unternehmen erleidet. Seit mehr als 30 Jahren ist Datenschutz zentraler Bestandteil des CBA Geschäftsmodelles. Den Sicherheitsvorgaben in allen Punkten gerecht zu werden ist für die CBA mehr als selbstverständlich.  Spenden aber sicher mit CBA.

Spendemöglichkeiten

Monetäre Spende

CBA verkauft Ihre Hardware Sie erhalten den Erlös. Ihr Unternehmen kann die Gelder spenden, ein gerne praktiziertes Modell. CBA bietet dabei die Möglichkeit den Betrag direkt an die Organisation Ihrer Wahl zu überweisen. Die Spende Organisation bedankt sich schriftlich per Email direkt bei Ihnen. Sie erhalten  damit den Nachweis mit Aufführung des Spende Betrags. Für die CBA dabei wichtig: Sie entscheiden sich für eine transparente ZEWO zertifizierte Organisation.

Physische Spende

Der Notebook eignet sich für physische Spenden am besten. Die Geräte sind kompakt, klein und perfekt für den Transport in ein fernes Land. Seit Jahren, bei physischer Spende, arbeitet CBA  mit der Spende Organisation Labdoo zusammen - denn Labdoo hat einen wesentlichen Vorteil -  dank Flugpatennetz gelangen die Geräte CO2 neutral zum Zielort.  

Über Labdoo

Labdoo.org ist in der Schweiz seit 2012 aktiv und wurde 2015 als Verein eingetragen. Weltweit hat die sogenannte "Grass Root Initiative" bereits annähernd 14'000 Geräte gesammelt, aufbereitet und an mehr als 1'100 Bildungseinrichtungen in über 120 Ländern geliefert. Aktuell bilden sich rund 360'000 Menschen mit diesen IT-Spenden weiter. Laptops erhalten damit ein 2. Leben und bewirkten gleichzeitig Einsparungen im Gegenwert von rund 200 Tonnen CO2. Dies entspricht der Menge von ca. 10'000 Bäumen, über 2 Millionen eingesparter Aluminiumdosen oder mehr als 7.3 Mio. Liter nicht benötigtes Wasser: www.labdoo.ch

ZEWO Zertifizierung

Wenn es um Spenden geht, ist Transparenz CBA wichtig. Unseren Kunden empfehlen wir deshalb Organisationen mit dem ZEWO Gütesiegel zu unterstützen.  Das Gütesiegel bescheinigt den wirtschaftlichen, zweckbestimmten und wirkungsvollen Einsatz von Spendengeldern und steht für transparente Organisationen mit funktionierenden internen und externen Kontrollstrukturen, die Lauterkeit in der Mittelbeschaffung und in der Kommunikation wahren. Dank ZEWO sind Sie, wie auch die CBA, auf der sicheren Seite.

Nachhaltigkeit

Wiederverwendung vor Recycling - Second Life

LinkedIn Xing