Löschen von Daten nach höchsten Standards

Ihre Unternehmensdaten sind vertraulich und enthalten sensible Informationen. CBA sorgt dafür, dass diese Informationen durch sorgfältige und zertifizierte Datenlöschung nicht an unbefugte Dritte gelangen.

Grundvoraussetzung

In unserem zutrittsgesichertem Logistikzentrum in Volketswil werden jährlich die Daten von mehr als 60'000 Geräten gelöscht. Der CBA Datenlöschprozess und Sicherheitskonzept deckt alle gesetzlichen Vorgaben ab.  Revsionssichere und zertifizierte Datenlöschung aller Datenträger und Speichermedien ist Grundvoraussetzung  zur Einhaltung aller gesetzlicher Vorgaben gemäss schweizer Datenschutz und der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). CBA ist Ihr richtiger Partner dabei.

So machen Sie es richtig

CBA setzt sich für die Datenlöschung ein, weil zertifiziertes Löschen sicherer, ökologischer und ökonomischer als physisches Vernichten der Festplatten ist. Die physische Vernichtung zerstört zwar die Daten, jedoch fehlt die lückenlose Dokumentation. Bei der physischen Vernichtung besteht damit ein  Sicherheitsleck. Den Datenschutzverpflichtungen kommen Sie mit der physischen Vernichtung nicht nach.

Alle Speichermedien

Sie haben Daten auswärts löschen lassen, dabei nie Rückmeldung von DVD, CDs oder SD/ SIM Karten aus Ihren Geräten  erhalten? CBA gibt  zu jedem Speichermedium Rückmeldung und führt diesen im Auditreport einzeln auf. Alle Medien werden von CBA gelöscht oder physisch zerstört wenn notwendig. Sämtliche Laufwerke und SD/ SIM Schächte werden von uns überprüft. Bei Druckern werden Papierschächte geleert. Jeder PC wird geöffnet. CBA überprüft, ob Festplatten vorhanden sind wo eventuell nicht am Motherboard angeschlossen sind. 

Immer mit Löschzertifikat

Excel Listen mit aufgelisteten Seriennummern bezeugen keine Löschung. CBA entdatet Ihre Speichermedien immer und ausschliesslich mit Löschberichten. Pro gelöschten Datenträger erhalten Sie von uns ein detailliertes Löschzertifikat. Ein Löschzertifikat ist digital signiert, fälschungssicher und von den Prüforganisationen zugelassen. Jeder Bericht hat eine automatisch generierte einmalige Zertifikatnummer, vergleichbar mit einer Banknote.  Ein Löschzertifikat gilt als Wertschrift und wird als solches aufbewahrt. Der Nachweis der Datenlöschung dient für Audit- und Compliance-Zwecke. Dabei ist es wichtig diese zehn Jahre aufzubewahren. Seit die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), eine Verordnung der Europäischen Union,  in Kraft getreten ist, welche die Datenschutzgrundrechte der Bürger  stärkt und vereinheitlicht - ist der manipulationssicherte Löschbericht zentral.

Datenlöschsoftware ein wichtiges Werkzeu

Eine professionelle Datenlöschsoftware erfüllt über 20 Datenlöschstandards und bietet manipulationssichere Berichte zur Erfüllung von Sicherheitsanforderungen und gesetzlichen Vorschriften. Eine solche Software zur Datenlöschung wird von verschiedenen staatlichen Stellen und unabhängigen Prüforganisationen auf der ganzen Welt geprüft, zertifiziert, zugelassen und empfohlen. Die finnische Software YouWipe ist eine solche. Die Software YouWipe gibt  CBA die Möglichkeit, Daten auf Hunderten Maschinen binnen kürzester Zeit zu löschen, und dies bei minimalem Einrichtungsaufwand. Abwicklungseffizienz, Softwarequalität  und Betriebsstabilität spielt der CBA bei der Softwarewahl wesentliche Rolle. Finnland bietet Voraussetzungen um qualitativ hochwertige Software zu entwickeln. 

Löschstrassen für Massendatenlöschungen

Sämtliche in der Hardware vorhandenen Datenträger werden durch CBA Mitarbeiter auf automatisierten Löschstrassen gelöscht. Eine Löschstrasse ermöglicht Massendatenlöschungen. Im zweiten Versuch, nicht löschbare Datenträger werden werden bei der CBA ausgebaut und mechanisch zerstört bzw. geschreddert, so dass sie nicht wiederhergestellt werden können. Die CBA übernimmt die administrative Auflistung sämtlicher Hardware, welche uns übergeben werden (Gerät/ Typ/ Spezifikationen/ Serien-Nr.) - siehe Transparenz.

Schnell, zuverlässig und kostengünstig

CBA erledigt Rollout-Projekte als Komplettlösung aus einer Hand.

Das richtige Löschverfahren

In der Schweiz ist das meistverwendete Löschverfahren die 3-Fach DoD 5220.22-M (E). CBA bietet alle gängigen Löschalgorithmen an. Dabei wird nach Anzahl Überschreibungen (1 bis 99 Fach) und der prozentualer Nachprüfung (10% oder 25%)  unterschieden.

1-fach NIST SP 800 ATA Clear
Experten in der Datenforensik sind der Ansicht, dass auch die 1 Fache Überschreibung einer Festplatte neuerer Generation ausreicht. CBA setzt sich für diese ein. 1 Fach Überschreibung ist  genug sicher und ist dazu   die umweltverträglichste aller Methoden. Diese Löschung bedarf am wenigsten Stromressourcen. Untersuchungen haben gezeigt, dass auch bei einfacher Überschreibung  die vollständige Wiederherstellung der Datensektoren unmöglich ist. Gesetzgebung sowie interne Richtlinien von Organisationen verlangen jedoch meistens mehrere Überschreibungen.

3-fach DoD-5220.22-M (E ) 
Löschverfahren nach dem Standard DoD-5220.22-M (E) ist vom amerikanischen Verteidigungsministerium entwickelt und festgelegt worden. Die Sektoren werden dabei dreimal mit Zufallsdaten überschrieben.  Bei dieser Variante werden die Daten zunächst mit einem fest vorgegebenen Wert, danach mit dem Komplement des Werts und anschliessend erneut mit einem Zufallswert überschrieben. Der Vorteil dieser Methode liegt in der raschen Geschwindigkeit, mit der Daten sicher gelöscht werden können. 

7-fach DoD-5220.22-M (ECE)
Für das Löschen von Daten, die als "Top Secret" eingestuft werden und für die die höchste Geheimhaltungsstufe gilt, reicht dieser Löschstandard aus. Daten, die der höchsten Geheimhaltungsstufe unterliegen, müssen nach den erweiterten Standard 7 Fach DoD-5220.22-M (ECE) gelöscht werden.

 

SSD und andere Speichermedien

Digitale Daten sind heute auf vielen Geräten vorhanden, nicht nur auf Computern und Servern.  Tragbare Medien, wie USB-Sticks, CDs und DVDs sowie Kopierer-, Drucker- und Scanner-Festplatten können Daten enthalten, die, wenn sie übersehen und intakt gelassen werden, die Privatsphäre von Unternehmen, Kunden und Mitarbeitern gefährden können. CBA hat die Expertise und Software um alle gängigen Speichermedien zu bearbeiten.

Magnetische Festplatten 

Desktop Computer Hard Drives – Laptop Hard Drives – Zip Disks – Floppy Disks
Sämtliche in der Hardware vorhandenen magnetischen Datenträger werden durch CBA Mitarbeiter auf automatisierten Löschstrassen entdatet. Das Enddaten von magnetischen Festplatten erfolgt duch ein- oder mehrfache Überschreiben, je nach Löschverfahren.  Die Software identifiert dabei sämtliche geschützen Bereiche damit auch diese vom Verfahren bearbeitet werden.  Wenn die Löschung im zweiten Versuch nicht erfolgreich ist, werden die Datenträger  durch CBA physisch vernichtet.

Solid State Drives (SSD)

USB Sticks / Thumb Drives –Laptop und Desktop Solid State Hard Drives (SSD)
Diese Laufwerke sehen ähnlich wie magnetische Festplatten aus, erfordern jedoch eine spezielle Verarbeitung, um eine vollständige digitale Datenvernichtung zu gewährleisten. CBA bietet bewährte Datenlöschoptionen für Solid-State-Festplattenlaufwerke an. Dazu werden ausschliesslich zertifizierte Software verwendet, welche Block- und Criptoüberschreibungsmethoden für SSD beherrschen. 

Mobile Geräte

Mobiltelefone - Smartphones - Tablets
Android, iOS, Windows Mobile, Blackberry OS oder anderes Betriebssystem CBA benutzt die weltweit fortschrittlichste Löschsoftware. Neben Löschung dieser Geräte spielt die Gerätediagnose der Geräte für den Wiederverkauf wesentliche Rolle. 

Backup Datenträger

Bänder - CD -  DVD
CBA kann Backup-Bandbibliotheken und Jukeboxen vernichten. Bänder können je nach Kundenwunsch entmagnetisiert oder geschreddert werden. CBA lässt den Prozess dokumentiert und zertifiziert abwickeln. 

Office Equipment

Printer – Kopierer – Scanner – All In Ohne Geräte
IT-Fachleute sind sich der von diesen Geräten ausgehenden Risiken für die Datensicherheit bewusst. Wenn diese Geräte jedoch von Mitarbeitern des Facility-Managements oder der Finanzabteilung verwaltet werden, sind sie sich dieser Risiken möglicherweise nicht bewusst, wenn sie die Geräte entsorgen. Wichtig dabei sti auch das Papier aus den Schächten zu entfernen.  

Auditierung

Ihre Geräte werden technisch und optisch überprüft. Bei der technischen Auditierung scannt CBA die Seriennummern und erfasst die technischen Spezifikationen. Bei der optischen Auditierung werden die Geräte auf fehlende oder defekte Teile sowie auf äussere Schäden überprüft. CBA steht für Transparenz: Darum erhalten Sie die Ergebnisse aus dieser Über­prüfung als Auditbericht elektronisch. Der Bericht bildet die Grundlage für die Vergütung.

IT-Lifecycle-Management

CBA will den Kreislauf mit dem An- und Verkauf gebrauchter Hardware schliessen. Möchten Sie Ihre ganz oder teilweise abgeschriebene Hardware ersetzen? CBA kauft die Geräte zum Marktpreis und agiert als Plattform. Das internationale Käufernetzwerk ermöglicht einen schnellen Verkauf zu besten Konditionen und ohne viel Aufwand.

Mitarbeiter-Shop

Sie wollen Ihren Mitarbeitenden die Möglichkeit bieten, gebrauchte Geräte Ihrer Firma zu kaufen? Der Online-Mitarbeiter-Shop von CBA ist dafür die ideale Plattform. Ihre Mitarbeitenden können sich einen Überblick über das Angebot verschaffen und das gewünschte Produkt neu aufgesetzt be­stellen. Die Plattform ist firmenspezifisch und passwortgeschützt. Sie bestimmen das Angebot und den Preis. CBA übernimmt Versand, Fakturierung, Support und 30 Tage Garantie.

«Kontaktieren Sie uns bei Fragen oder für ein unverbindliches Angebot»

Predrag Nenadovic
Geschäftsführer

Kontakt

LinkedIn Xing